Mittwoch, 15. Mai 2013

Die lauretanische Litanei im Marienmonat – erlesener Kelch der Hingabe

Mehrmals wiederholt die lauretanische Litanei Anrufungen Mariens mit verschiedenen Attributen, gleichsam wie um sie zu bekräftigen: Virgo prudentissima, Virgo veneranda, Virgo praedicanda, Virgo potens, Virgo clemens, Virgo fidelis.

Unter den dreizehn bildhaften Anrufungen der lauretanischen Litanei, die sich meist aus dem alten Testament herleiten, zählt auch die Mariens als Gefäß: vas spirituale, vas honorabile, vas insigne devotionis – geistliches Gefäß, ehrwürdiges Gefäß, vortreffliches Gefäß der Andacht. Manchmal wird sehr frei übersetzt: Tempel des Heiligen Geistes, Tabernakel der Herrlichkeit, Wohnung, ganz Gott geweiht; eigentlich aber liegt all diesen Anrufungen ein- und dasselbe lateinische Wort zugrunde: vas, dasselbe Wort, das uns auch im Zusammenhang mit den liturgischen Gefäßen begegnet, den vasa sacra (heilige Gefäße).

Das hebräische Wort für Gefäß,;כְּלִי, bedeutet zugleich auch Werkzeug. Gefäß wird Maria nicht nur genannt, weil ihr Leib den Erlöser getragen hat, sondern auch aus dem Grund, aus dem man sie Braut des Heiligen Geistes nennt: Gott selbst nahm in ihr Wohnung, im Fleisch und im Geist. Der Hymnos Akathistos der Ostkirche nennt sie ebenfalls Gefäß: erlesenes Gefäß dessen [Gottes] über den Seraphim, Gefäß der Weisheit Gottes, und schließlich nennt die Kirche sie Theotokos – Gottesgebärerin.

Die ostkirchlichen Ikonen stellen die Gottesmutter auch als unerschöpflichen Kelch dar, den Speisekelch, der zugleich den Erlöser in seiner menschlichen Gestalt wie in der eucharistischen hervorbringt, denn Christi Leib selbst ist uns Speise. Auch ist die Gottesmutter wie eine Monstranz, die bei aller Schönheit doch auf den verweist, den sie birgt, Christus selbst. Aus diesem Grund nennt die lauretanische Litanei sie zu Recht ehrwürdiges und geistliches Gefäß. Vortreffliches Gefäß der Andacht, erlesener Kelch der Hingabe, wird sie durch ihr Fiat, ihre vollkommene Hingabe an den Ruf und das Wort Gottes, das in ihr Fleisch annahm.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...